Paulusgemeinde Celle

Die Taufe

Hier finden Sie Informationen zur Taufe in der Pauluskirche.

Sprechen Sie uns auch gerne persönlich an.
Die Kontaktdaten sehen Sie links auf der Seite.

Termine

Taufen sind grundsätzlich möglich sonntags um 10.10 Uhr im Hauptgottesdienst.
Etwa einmal im Monat bieten wir samstags um 15 Uhr einen extra Taufgottesdienst an.
Die genauen Termine erfahren Sie im Gemeindebüro.
Anmeldungen zur Taufe sollen bitte mindestens 2 Wochen vor dem jeweiligen Termin im Gemeindebüro erfolgen.

Die Taufe von Kindern

Erinnern Sie sich noch an die ersten Tage mit Ihrem Kind? Auf einmal ist so ein kleiner Mensch da, winzig und doch fertig. Es sieht aus wie kein anderes Kind. Es ist etwas ganz Besonderes. Gott hat Ihren Sohn oder Ihre Tochter einzigartig geschaffen. Staunend sehen Sie es an und denken: Das ist unser Kind - ein Geschenk Gottes. Die Freude ist groß. Doch zu der Freude kommt auch die Sorge: Mache ich alles richtig? Was wird aus meinem Kind? Wer ist bei ihm, wenn wir nicht da sind?

In der Taufe sagt Gott uneingeschränkt JA zu Ihrem Kind. Gott sagt: Ich bleibe bei dir bis an das Ende deines Lebens und darüber hinaus. Niemals werde ich dich verlassen. Durch alles Schöne und durch alles Schwierige und alle Gefahren in deinem Leben werde ich dich begleiten. Um diese Nähe Gottes zu wissen, ist sehr tröstend und entlastend, besonders auch für Eltern. Gottes Liebe ist einfach da. Wir müssen nichts dafür tun. Gott ist auch da, wo wir nicht da sein können.

In der Bibel gehören Glaube und Taufe untrennbar zusammen. Glauben bedeutet, auf diese Liebe und Nähe, die Gott verspricht, zu vertrauen. Ein Baby kann seinen Glauben noch nichts ausdrücken. Das übernehmen bei der Taufe die Eltern und die Paten. Sie versprechen, Ihren Sohn oder Ihre Tochter in diesem Vertrauen auf Gott zu begleiten und seine unverbrüchliche Liebe für Ihr Kind erfahrbar zu machen. Im Taufgottesdienst wird Ihnen deswegen die Tauffrage gestellt. Um das Patenamt übernehmen zu können, ist es notwendig, einer christlichen Kirche anzugehören.

Mit der Taufe gehört Ihr Kind zur Kirche dazu. Sie und Ihr Kind sind herzlich eingeladen zum Kunterbunten Kindermorgen, zu den Familiengottesdiensten und zu allen anderen Kreisen und Gruppen, die es in unserer Gemeinde gibt.

Zu der Taufe bekommt Ihr Kind einen Taufspruch mit auf seinen Lebensweg. Es ist ein Wort aus der Bibel, das Sie für Ihr Kind aussuchen können. Als Hilfe dazu finden Sie hier eine Sammlung von Bibelversen. Sie können sich aber auch einen anderen Vers aus der Bibel aussuchen.

Im Taufgottesdienst bekommt jedes Kind eine Taufkerze als Zeichen dafür, dass Gott in unserer Welt ist und bei Ihrem Kind. Diese Kerze soll Sie und Ihr Kind an die Taufe erinnern. Vielleicht können Sie die Kerze ja jedes Jahr wieder am Tauftag anzünden. Die Taufkerze ist ein Geschenk der Paulusgemeinde. Sie können aber auch selber eine Taufkerze gestalten.

Über den weiteren Ablauf des Gottesdienstes sprechen wir bei einem persönlichen Treffen.


Die Taufe von Erwachsenen

Wer als Kind nicht getauft worden ist, kann dies als Erwachsener nachholen. Dafür ist eine angemessene Vorbereitung notwendig. Wenn Sie sich über die Möglichkeit der Erwachsenentaufe informieren möchten, sprechen Sie uns gerne an.

Taufsprüche (Auswahl)

  1. Gott spricht: will dich segnen - und du sollst ein Segen sein.                                               
    1. Mose 12,2

  2. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.                
    1. Mose 26,24b

  3. Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig. Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden.
    4. Mose 6,24

  4. Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
    Josua 1,9

  5. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.
    1. Samuel 16,7

  6. Behüte mich wie einen Augapfel, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel.
    Ps 17,8

  7. Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.       
    Ps 23,1

  8. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause Gottes immerdar.
    Ps 23,6

  9. Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte ich Angst haben?
    Ps 27,1

  10. Du stellst meine Füße auf weiten Raum.                                                            
    Ps 31,9

  11. Gottes Güte reicht, soweit der Himmel ist und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen.
    Ps 36,6

  12. Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.                
    Ps 36,10

  13. Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
    Ps 91,11

  14. Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen; dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.                          
    Ps 91,11-12

  15. Danket dem Herrn, denn er ist freundlich und seine Güte wäret ewiglich.                     
    Ps 106,1

  16. Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinen Wegen.             
    Ps 119,105

  17. Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht.
    Ps 121,2f.

  18. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.                               
    Ps 139,5

  19. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; dass erkennt meine Seele.
    Ps 139,14

  20. Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.
    Jes 43,1b

  21. Weil du so wert bist vor meinen Augen, wirst du auch herrlich sein, und ich habe dich lieb.
    Jes 43,4

  22. Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden.
    Jes 55,12

  23. Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
    Jes 66,13

  24. Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.
    Sprüche 2,10-11

  25. Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes heißen.
    Mt 5,9

  26. Ihr seid das Licht der Welt.
    Mt 5,14

  27. Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.    
    Mt 7,7

  28. Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Welt.  
    Mt 28,20b

  29. Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
    Mk 9,23b

  30. Freuet euch, dass eure Namen im Himmel aufgeschrieben sind. 
    Lk 10,20

  31. Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.
    Lk 18,16

  32. Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
    Joh 8,12

  33. Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
    Joh 14,6a

  34. Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes.
    Röm 8,39

  35. Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.
    Röm 12,21

  36. Es bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese Drei. Aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
    1 Kor 13,13

  37. Der in euch angefangen hat das Gute, der wird es auch vollenden.
    Phil 1,6

  38. Freuet euch in dem Herrn alle Wege, und abermals sage ich: Freuet euch!
    Phil 4,4

  39. Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
    2. Tim 1,7

  40. Der Friede Christi, zu dem ihr berufen seid, regiere in euren Herzen.
    Kol 3,15

  41. Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
    Eph 2,8

  42. Lebt als Kinder des Lichts. Die Frucht des Lichts aber ist Güte Gerechtigkeit und Wahrheit.
    Eph 5,8b-9

  43. Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingebornen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
    1. Joh. 4,9

Weitere Taufsprüche können Sie unter folgendem Link nachschlagen:
http://glauben.evangelisch.de/taufsprueche