Paulusgemeinde Celle

Die Paulusgemeinde bietet Raum für Menschen jeden Alters. Lebendige Gottesdienste, diakonische Projekte wie der Laden und das Familienzentrum sowie ein Kindergarten prägen unser Gemeindeleben.

1376056978.xs_thumb-
1462185465.medium

Bild: Eike Formella

1376056978.xs_thumb-
1461576165.medium

Bild: Bernd Jedamzik

1376056978.xs_thumb-
1460123744.medium_hor

Bild: Projekt Brückenbau Celle e.V.

Gottesdienst mit Projekt Brückenbau in der Pauluskirche

Um Steinewerfer und Brückenbauer geht es am Sonntag, 10. April in der Pauluskirche. Der Gottesdienst, der um 10.10 Uhr beginnt, wird von Mitarbeitern des Projektes Brückenbau gemeinsam mit Pastor Karsten Willemer gestaltet.  Die musikalische Leitung hat Elisabeth Michaelis. Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein gemeinsames Kaffeetrinken  im Gemeindesaal statt.

Das Projekt Brückenbau Celle unterstützt Haftentlassene bei der Rückkehr in ein normales Leben.




1376056978.xs_thumb-
1458418380.medium_hor

Bild: Karsten Willemer

Geteiltes Leid ist doppelte Freude

Vielfältige Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostermontag.

Zum Auftakt wird am Donnerstag um 19.00 Uhr an einer großen Tafel mitten im Kirchraum gemeinsam gegessen und Abendmahl gefeiert.

Am Karfreitag um 11.00 Uhr regt ein musikalisch geprägter Gottesdienst zum Nachdenken an. Es spielen Lisa Michaelis am Klavier und Eckhard Pohl Violine.

Um 15.00 Uhr verdichtet sich dieser besondere Tag in einer Andacht zur Sterbestunde.

Am Ostersonntag weckt der Frühgottesdienst um 6.00 Uhr mit der Bläsergruppe Osterfreude. Im Anschluss wird herzlich zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen.

Wer gerne länger schläft ist im Festgottesdienst um 11.00 Uhr richtig.

Den Abschluss des Osterfestes bildet ein Gottesdienst für alle Generationen um 11.00 Uhr am Ostermontag. In einem Roadmovie macht sich der Briefträger Fridolin auf die Suche nach Jesus. Die kleine Kirchenband stimmt neue Kirchenlieder an. Wer bis dahin den auferstandenen Jesus nicht entdeckt hat, findet ihn vielleicht beim Fischbrötchen am Feuer und der traditionellen Ostereiersuche rund um die Kirche.

1376056978.xs_thumb-
1457424950.medium_hor

Bild: Stadtteilbüro MITTENDRIN / de.freepik.com

1376056978.xs_thumb-
1457272844.medium_hor

Bild: Dieter Hallervorden. Foto von Schokohäubchen (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Sternstunde - der etwas andere Gottesdienst

13. März 19 Uhr Pauluskirche

Morgens WASA-Lauf
abends Gottesdienst mit Marathonrennen

Filmauszüge mit Dieter Hallervorden laden zum Mitfiebern und Nachdenken ein.

Im Anschluss sind Sie eingeladen, den Abend noch ausklingen zu lassen bei Wein und Wasser und einem Snack.
1376056978.xs_thumb-
1457272683.medium_hor

Bild: Gospel 4Life

Gospel-Gottesdienst mit »Gospel 4 Life«

20. März 17 Uhr Pauluskirche

Der Chor unter der Leitung von Eike Formella probt regelmäßig in unserer Kirche. Er ist durch Konzerte und den letztjährigen Gospel-Gottesdienst einem breiten Publikum bekannt.

Gemeinsam mit Pastor Dirk Wagner gestaltet »Gospel 4 Life« in begeisternder Weise den Gottesdienst.

Geplant sind drei weitere Gospelgottesdienste mit wechselnden Gruppen.
1376056978.xs_thumb-
1456822491.medium_hor

Bild: Jana Milchner

Connected - die Konfiandacht

am 5. April

Für alle Konfis und Teamer
mit cooler Musik
und spannenden Themen

am Dienstag, 5. April um 18 Uhr
im Jugendraum der Paulusgemeinde

Im März findet keine Konifandacht statt.
1376056978.xs_thumb-

Kindermorgen: Zauberer Jonas kommt!

Samstag 27. Februar 10 Uhr bis 12.15 Uhr

Ein ganz besonderer Gast für einen ganz besonderen Kindermorgen: Zauberer Jonas.
Jonas arbeitet im Alltag als Kinderarzt. Mit seiner Zauberei unterstützt er Hilfen für Kinder in Rumänien.
1456327444.medium_hor

Bild: Zauberer Jonas

1376056978.xs_thumb-
1456142363.medium_hor

Bild: Junger Chor Celle

Passionskonzert des Jungen Chores Celle

Samstag, 5. März um 19 Uhr in der Pauluskirche

Die Passion Jesu Christi hat seit Jahrhunderten die Komponisten angeregt, dieses große Geschehnis in adäquate Klänge umzusetzen. Texte und Worte dazu gibt es reichlich. So widmet der Junge Chor sich in diesem Jahr diesen doch sehr unterschiedlichen Klangfacetten über die Jahrhunderte hinweg, wobei man dennoch einfach nur Ausschnitte hörbar machen kann, so überwältigend groß ist die Anzahl herrlicher Kompositionen.
Barocke Werke von Telemann, Bach und Purcell bilden dabei den Anfang des Konzertes. Der klassische Chorklang erwartet den Hörer bei Homilius und Mozart bei „Siehe, das ist Gottes Lamm“, „So gehst du nun, mein Jesu hin“, dem lateinischen „Ave verum corpus“ oder dem wunderbaren „Kyrie“.
Bei Felix Mendelssohn-Bartholdi und Johannes Brahms erhält man das Gefühl einer unergründbaren Tiefe, wobei die Motette „Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen“ von Brahms ein Höhepunkt des Konzertes sein dürfte.
Das 20. Jahrhundert ist mit den skandinavischen Komponisten Knut Nystedt und Trond Kverno sowie den Engländern Edward Elgar und Karl Jenkins vertreten, wobei mit Stefan Trenner ein jüngerer Komponist unseres Landes mit seinen „heller“ klingenden Werken den Abschluss bilden wird.
Auch für den Chor ist es beim Proben immer herrlich zu erleben, wie viele wunderbare Klänge in vielen Kompositionen stecken, die es gilt, hörbar zu machen.
Der Eintritt ist frei.

Weitere Posts anzeigen