Paulusgemeinde Celle

Die Paulusgemeinde bietet Raum für Menschen jeden Alters. Lebendige Gottesdienste, diakonische Projekte wie der Laden und das Familienzentrum sowie ein Kindergarten prägen unser Gemeindeleben.

1376056978.xs_thumb-

"Wir feiern das Leben" - Tauferinnerungsgottesdienst

Wann?
21.04.2014, 10:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: K. Willemer
Herzliche Einladung zum Tauferinnerungsgottesdienst für Kinder und Erwachsene

am Ostermontag, 21. April, um 10.10 Uhr in der Pauluskirche.

Wer mag, kann seine Taufkerze mitbringen.

Es spielt die Kirchenband der Paulusgemeinde.

Im Anschluss an den Gottesdienst suchen das goldene Jubiläums-Ei.
Wo?
Pauluskirche
Rostocker Str. 90
29225 Celle
1376057176.xs_thumb-

Vortrag zum inneren Team

Wann?
08.05.2014, 19:00 Uhr
Was?
Im Rahmen des Elternstammtisches "Schritt für Schritt - Eltern fit!" stellt Herr Holger Reiss das Persönlichkeitmodell "Das innere Team" von Herrn Schulz von Thun vor.

Jeder Mensch steht vor Entscheidungen, das Für und Wider wird abgewogen und doch fällt es manchmal schwer eine gute Entscheidung zu treffen. Um für sich besser gute Entscheidungen treffen zu können, bietet das Modell des inneren Teams verschiedene Möglichkeiten an.

Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird gebeten.
Wo?
Der Laden
Rostocker Str. 90
29225 Celle
1376056978.xs_thumb-

Frühlingsgefühle: Konzert mit AnySingElse in der Pauluskirche Celle

Wann?
26.04.2014, 19:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: S. Kaesler
Der Chor AnySingElse aus Langenhagen singt am 26. April um 19 Uhr in der Pauluskirche. Zu hören ist das neue Repertoire, „bunt und vielfältig, wie eine Frühlingswiese“, wie Chorleiter Ted Adkins sagt. Der Gesangslehrer mit amerikanischen Wurzeln hat den Chor 2009 gegründet.

Der Name AnySingElse spielt unter anderem auf das breite Spektrum der gesungenen Lieder hin. Die Bandbreite reicht von Klassik bis Pop, von Gospel bis Musical und Filmmusik, wobei der Schwerpunkt auf „American Music” liegt. Die Sängerinnen und Sänger singen mit großer Leidenschaft und haben Freude daran, Neues auszuprobieren. Das ist auch im neuen Programm zu spüren.

Das Konzert in der Pauluskirche ist eine Veranstaltung im Rahmen des Jubiläumsjahres „Mitten im Leben – 50 Jahre Paulusgemeinde“. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Wo?
Pauluskirche
Breslauer Str. 4
29225 Celle
1376056978.xs_thumb-

Paulus-Jubiläumscache wurde feierlich eröffnet.

"Ein Stück Pauluskirche" geht auf Reisen.

Am Sonntag, dem 16. März wurde der Paulus-Jubiläumscache feierlich eröffnet. An dem Event nahmen über 40 Geocacher teil, darunter auch zahlreiche "Paulaner". Ein Stück der Außenmauer des Pauluskirche wurde bei dieser Gelegenheit als auf eine fünfjährige Mission geschickt.

Das Geocaching, ein Schatzsucherspiel, bei dem mit Hilfe von Satellitentechnik versteckte Behälter ("Caches") gefunden werden, erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Auch in der Paulusgemeinde gibt es begeisterte Geocacher. Die Gemeinde selbst hat als "paulusteam" sogar einen eigenen Account bei der größten Internetplattform für Geocaching www.geocaching.com. Seit einem Jahr gibt es bereits einen Cache an der Pauluskirche.

Aus Anlass des 50jährigen Gemeindejubiläums wurde am Sonntag, dem 16. März, ein weiterer Cache eröffnet. Er führt über mehrere Stationen, die für die Geschichte der Paulugemeinde wichtig sind, zum Ziel. An den einzelnen Stationen sind Aufgaben zu lösen, um weiter zu kommen. Die Eröffnung des Jubiläumscaches geschah im Rahmen eines Events. So heißen die geselligen Treffen der Geocacher. Gemeinsam haben die Teilnehmer des Events die Aufgaben gelöst und dabei eine Menge über die Gemeinde und den Stadtteil gelernt.

Bei dem Event wurde auch ein Stück der Pauluskirche als "Trackable" auf die Reise geschickt. Das walnussgroße Betonstück stammt aus der Außenmauer der Kirche und blieb beim Einbau der Fluchttür während der Renovierung im Jahre 2009 übrig.

Trackables werden von Geocachern in den Caches abgelegt und von anderen wieder mitgenommen. So können sie mitunter weite Strecken zurücklegen.
Der Trackable "Ein Stück Pauluskirche" hat die Aufgabe, zu anderen Kirchencaches zu reisen und Fotos von den Kirchen zu sammeln. In fünf Jahren, wenn wir das 50jährige Kirchweihjubläum der Pauluskirche feiern, soll er wieder heimkehren.

1395218706.medium

Bild: Der TB "Ein Stück Pauluskirche" geht auf Reisen. Foto K. Willemer

1376057176.xs_thumb-

Osterferienprogramm im Laden

Wann?
03.04.2014, 14:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Reske/Jedamzik
In den Osterferien bietet der Laden, Kinder- und Jugendtreff der Paulusgemeinde Celle wieder ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche an.
Eine tolle Gelegenheit um neue Freundschaften zu schließen. Ob einzeln oder mit Freundinnen und Freunden: Kommt vorbei und macht mit!
Anmeldungen sind nicht erforderlich. Alle Veranstaltungen Kosten pro Teilnehmer 50 Cent. Es gibt zu den Angeboten keine Altersbegrenzung.

Donnerstag, 03.04.2014
Osterbasteleien
Gemeinsam wollen wir Osterhasen, Osternester und Ostereier gestalten.
14.00 - 16.00 Uhr

Montag, 07.04.2014
Der Kochclub
Im Kochclub wollen wir für ostern Osterkekse backen, die man auch als Ostergeschenk nehmen kann.
14.00 - 16.00 Uhr

Mittwoch, 09.04.2014
Osterspiele
Lasst Euch überraschen ...
14.00 - 16.00 Uhr
Wo?
Der Laden
Rostocker Str. 90
29225 Celle
1376056978.xs_thumb-

Gottesdienst zum Tag der Posaunenchöre mit Pastor i. R. Wolfgang Gerts und der Bläsergruppe Paulus

Wann?
30.03.2014, 10:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Wolfgang Gerts
Am Sonntag Lätare feiern wir in der Pauluskirche einen musikalischen Gottesdienst mit Pastor i.R. Wolfgang Gerts und der Bläsergruppe Paulus.

Wolfgang Gerts war bis Mitte des letzten Jahres Leiter des Posaunenwerkes der Landeskirche und gleichzeitig Pastor der Paulusgemeinde.
Er ist der zweite ehemalige Pastor, der im Rahmen des Jubiläumsjahres in der Pauluskirche predigt. Er ist vielen Gemeindegliedern noch in guter Erinnerung, denn seine Dienstzeit endete erst im vorigen Jahr als er in den Ruhestand eintrat.

Wolfgang Gerts ist der einzige Pauluspastor, der zweimal in der Paulusgemeinde tätig war. Bereits von 1975 bis 1977 war er als Vikar in der Gemeinde. Am Ende seiner beruflichen Laufbahn kehrte er 2004 wieder in seine alte Gemeinde zurück.

Und auch nach seinem Ruhestand bleibt der leidenschaftliche Posaunist der Gemeinde treu. Wolfgang Gerts leitet weiterhin die Bläsergruppe und wird also noch öfter in der Pauluskirche zu sehen und zu hören sein.

Der Gottesdienst in der Pauluskirche beginnt um 10.10 Uhr.
Wo?
Pauluskirche
Rostocker str. 90
29225 Celle-Heese
1376056978.xs_thumb-

Gottesdienst mit Pastor Dr. Christoph Bruns

Wann?
13.04.2014, 10:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Christoph Bruns
Am Palmsonntag wird der ehemalige Paulus-Pastor Dr. Christoph Bruns den Gottesdienst in der Pauluskirche leiten. Christoph Bruns war von 1991 bis 1994 Pastor der Paulusgemeinde. Es war seine erste Pfarrstelle, Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehörten die Familiengottesdienste und die Begleitung der noch jungen Laden-Arbeit.
Heute ist Christoph Bruns Pastor an der Liebfrauenkirche in Neustadt am Rübenberge und arbeitet immer noch gerne mit jungen Menschen.

Im Laufe des Jubiläumsjahres werden alle noch lebenden ehemaligen Pastoren in der Pauluskirche predigen. Den Anfang gemacht hat Oberlandeskirchenrat i. R. Jörg Homann, der am 9. Februar beim Eröffnungsgottesdienst eine packende Predigt gehalten hat.

Der Gottesdienst in der Pauluskirche beginnt um 10.10 Uhr.
Wo?
Pauluskirche
Rostocker Str. 90
29225 Celle-Heese
1376056978.xs_thumb-

Geocacher treffen sich vor der Pauluskirche

Wann?
16.03.2014, 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: Es kommt auf das Kreuz an. Foto/Montage: K. Willemer
Das Geocaching, die moderne Form der Schatzsuche, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Auch in der Paulusgemeinde gibt es inzwischen zahlreiche Menschen, die sich in ihrer Freizeit auf die Suche nach versteckten Plastikdosen, sogenannten Caches, begeben. Als "paulusteam" hat die Gemeinde sogar einen eigenen Account auf geocaching.com, der meistgenutzten Website für Geocacher.
Manchmal treffen Geocacher einander zufällig im Wald. Wenn sie sich zu einem Treffen verabreden, nennt man das Event. Ein solches Event findet am Sonntag, den 16. März vor der Pauluskirche statt.
Unter dem Motto: "Mitten im Leben - Sonntagsspaziergang in der Heese" begeben sich die Geocacher auf Spurensuche im Stadtteil. Sie suchen unter anderem die Orte auf, die für die Geschichte der Paulusgemeinde eine Rolle spielen. Bei der Gelegenheit finden sie auch einen Cache, der extra für das Jubiläum versteckt wurde.
Wenn Sie Geocacher sind, oder das Geocaching kennenlernen möchten, sind Sie herzlich eingeladen, bei dem Event dabei zu sein. Bitte melden Sie sich bei Pastor Karsten Willemer an.
Oder wählen Sie diesen Link: http://coord.info/GC4ZBZG
Wo?
Pauluskirche
Rostocker Str. 90
29225 Celle
1376056978.xs_thumb-

„Szenenwechsel“ –

Jugendliche lernen diakonische Einrichtungen kennen

Ev.-luth. Kirchenkreis Celle lädt zum Praktikumsprojekt in den Osterferien ein

Für Mila Gugel hat der Szenenwechsel vor zwei Jahren eine Menge gebracht: Durch das Praktikum bei der Bahnhofsmission in Celle ist sie in ihrem Wunsch bestärkt worden, einen Beruf zu wählen, in dem sie mit anderen Menschen arbeiten kann. Heute lässt sie sich in der Berufsfachschule Lobetal zur Sozialassistentin ausbilden, später will sie Erzieherin werden. Wenn sie an den „Szenenwechsel 2014“ denkt, ist sie sicher: Das ist eine große Chance für Jugendliche.

In diesen Tagen gehen Kirchenkreisjugendwart Tom Weber und Pastorin Dr. Dorothee Arnold-Krüger, Beauftragte für Diakonie im Celler Kirchenkreis, durch alle Schulen der Stadt und des Landkreises und verteilen Werbeflyer für das Projekt „Szenenwechsel“ an Jugendliche ab 14 Jahren. Leider müssen Weber und Arnold-Krüger auf die beste Art der Werbung verzichten: Das sind die Jugendlichen, die in den letzten Jahren beim Szenenwechsel mitgemacht und begeisterte Rückmeldungen gegeben haben. Diese Jugendlichen drücken vormittags selbst irgendwo die Schulbank. Aber auch sie sind in ihren Freundeskreisen Multiplikatoren einer guten Idee – wie Mila Gugel. Sie hat in der Bahnhofsmission gearbeitet und ist mit vielen Menschen zusammengekommen. Gugel: „Ich habe Einblicke in Lebenswege bekommen, wie ich es mir vorher nicht vorstellen konnte, dass es solche Schicksale gibt. Besonders beeindruckt hat mich die Herzlichkeit der Menschen, auf die oft nur heruntergeblickt wird.“

Neben der Bahnhofsmission bietet die Diakonie Praktikumsplätze in den evangelischen Kindergärten, der Essenszeit am Harburger Berg, im Kalandhof und in den Einrichtungen von Lobetal an. Fünf Tage können die Jugendlichen hier diakonische Arbeit kennenlernen und praktisch mitarbeiten.

Am Samstag, dem 15. März startet um 10.30 Uhr eine „Praktikumsbörse“ im Urbanus-Rhegius-Haus in der Fritzenwiese in Celle. An diesem Vormittag werden die verschiedenen Einrichtungen vorgestellt, und die Jugendlichen haben die Möglichkeit, den Arbeitsbereich herauszusuchen, der ihnen am meisten zusagt. Kirchenkreisjugendwart Tom Weber ist sich sicher, dass auch in diesem Jahr wieder der ein oder andere „Wiederholungstäter“ dabei sein wird: so werden scherzhaft die Jugendlichen genannt, die mehr als nur einmal am Szenenwechsel teilnehmen. Auch das ist nämlich möglich.

Für Diakoniepastorin Dorothee Arnold-Krüger bietet das Praktikum vom 7.-11. April nicht nur einen guten Einblick in die diakonische Arbeit der Kirche. Daneben können sich die Jugendlichen auch selbst ausprobieren und befragen, ob die soziale Arbeit als künftiges Berufsfeld für sie interessant ist. Natürlich, so Arnold-Krüger, wird es am Ende des Praktikums auch ein Zertifikat geben. Auch Mila Gugel hat erfahren, dass weiterführende Schulen mit großem Interesse zur Kenntnis genommen haben, dass sie in ihrer Freizeit bereits Einblicke in soziale Arbeit bekommen hat. Arnold-Krüger, die als neue Diakoniepastorin zum ersten Mal einen „Szenewechsel“ betreut, ist gespannt auf die jungen Menschen, denen sie begegnen wird. Anmeldungen telefonisch im Kirchenkreisjugenddienst unter 05141 – 7505-560 oder über www.szenenwechsel.de unter dem Stichwort „Kirchenkreis Celle“.

1394208271.medium

Bild: (Schmidt-Seffers): vlnr. Mila Gugel, Tom Weber, Dorothee Arnold-Krüger

1376056978.xs_thumb-

Gemeindejubiläum: Pauluskirche auf Gedenkmünze

Das Michaeliskloster Hildesheim ist nicht die einzige Kirche, die eine Münze ziert. Anlässlich des Gemeindejubiläums der Paulusgemeinde entstand eine Gedenkmünze, die die Pauluskirche mit dem Gemeindezentrum zeigt.
Während es sich bei der 2-Euro-Münze um Massenware handelt, ist die Gedenkmünze ein wertvolles Einzelstück. Pastor Karsten Willemer hat die Medaille nach einer Vorlage von Peter Reske anfertigen lassen. Die sogenannte Geocoin ist Teil der weltweiten Schatzsuche nahmens Geocaching. Wenn Geocoins wandern, lässt sich ihr Weg über das Internet nachvollziehen. Die Gedenkmünze der Pauluskirche wird allerdings zunächst bei ihrem Besitzer bleiben. Sie kann bei besonderen Gelegenheiten besichtigt werden.

1394121923.medium

Bild: Größer und bunter: Die Paulus-Coin neben der 2-Euro Münze. Foto: K. Willemer

Barbara Paschke
vor etwa einem Monat
Und wie kann man den coin finden?
Karsten Willemer vor etwa einem Monat
Im Internet hier: http://coord.info/TB64928
In der Realität: z. B. am 16. März in der Pauluskirche.
1376056978.xs_thumb-

Wunde Punkte: Passionsandachten

Auch in diesem Jahr lädt der Kirchenkreis Celle zu sechs Passionsandachten in der Karwoche, 14.–19. April, ein. Jede Andacht widmet sich ab 18 Uhr einem besonderen Ort, der mit aktuellem Leid zu tun hat: jeder Ort ein wunder Punkt, der Beachtung verdient – samt den Menschen, die dort arbeiten oder Hilfe suchen. Alle diese wunden Punkte lassen sich heilsam verbinden mit Leiden, Begräbnis und Auferstehung Jesu. Diesmal werden Abschnitte aus dem Markus-Evangelium bedacht. Die einzelnen Termine, Themen und Stationen sind:

Mo, 14. April   
»... zu ihrem Gedächtnis«, Prostitution, Neuenhäuser Str., nahe der ITAG

Di, 15.April   
Zentrum für Arbeit und Beratung (ZAC), Lebenshilfe Celle,
Alter Celler Weg. 2, Groß Hehlen

Mi, 16.April   
Zwänge in der Arbeitswelt, Arbeitsgericht Celle, Behördenzentrum, Im Werder 11

Do, 17. April   
Brot des Lebens, Kornstube/Naturkostladen, Spörckenstr. 76 (mit Pastorin Ilka Greunig)

Fr, 18. April   
Getötet, Waldfriedhof, Ruhestätte für NS-Opfer (ausgeschildert)

Sa, 19. April   
Was wird aus unserer Seele? Stadtfriedhof/Krematorium, Lüneburger Heerstr. 20

1393847453.medium

Bild: Kirchenkreis Celle

Weitere Posts anzeigen